Knebusch

Der Knebusch Apfel wurde vor 1900 von Johann Knebusch aus Sittensen gefunden. Die Sorte ist von dubioser Herkunft, Herr Knebusch hatte Verwandte in den USA und man weiß nicht, ob er vielleicht von dort Reiser mitgebracht hat(?).Die Bäume zeichnen sich durch regelmäßigen Fruchtansatz und geringes Triebwachstum aus. Die Früchte sind glockenförmig mit sehr schöner roter Deckfarbe und glänzend. Das Fruchtfleisch ist weiß und saftig, der Geschmack ist fruchtig süß-säuerlich. Der Knebusch Apfel ist mit Aufkommen der Hochertragssorten, also seit den sechziger Jahren, im Alten Land nicht mehr aufgepflanzt worden.