Holsteiner Cox

Herkunft: Der Holsteiner Cox ist eine alte norddeutsche Apfelsorte und wurde um 1920 von Lehrer Vahldik in Eutin/Schleswig-Holstein gefunden. Er ist eine freie Abblüte von Cox Orangenrenette und bedeutend größer als die Muttersorte.

Aussehen: Die Bäume haben eine niedrige breite Krone ohne betonte Mittelachse mit großem dichten Blattwerk und sehr starkem Wuchs, deshalb sind größere Pflanzabstände erforderlich. Sie sind sehr frostempfindlich im Holz und in der Blüte, deshalb sind die Erträge oft gering. Die typischen Früchte sind berostet, die Schale ist etwas rau, goldgelb, sonnenseits orangerot gefärbt.

Geschmack: Das Fruchtfleisch ist weißlich, grobzellig, saftig, feinwürzig mit einem sehr edlen Coxaroma. Allergikergeeignet aufgrund des hohen Polyphenolgehaltes. Hochwertiger Tafelapfel und sehr guter Wirtschaftsapfel.