Boskoop

Herkunft: Der Boskoop Apfel, auch `Schöner aus Boskoop’ genannt, wurde 1856 von Herrn Ottlander in Boskoop, Niederlande, entdeckt und ist möglicherweise aus der Renette von Montfort entstanden.

Aussehen: sehr starker Wuchs mit breit ausladender Krone, die Bäume benötigen viel Platz und lieben nahrhafte feuchte Böden. Der Boskoop gehört zu den frühblühenden Apfelsorten und ist deshalb frostgefährdet. Die Früchte sind meist groß, flachkugelig, die Schale ist netzartig berostet.

Geschmack: erfrischend, weinartig gewürzt. Die Äpfel enthalten gleichzeitig bis zu 16 g/l Säure und bis zu 14% Fruchtzucker. Der Boskoop ist als alte Apfelsorte aufgrund seines hohen Polyphenolgehaltes allergikergeeignet. Der Boskoop ist der beliebteste Apfel zur Verarbeitung, z.B. zu Kuchen, Apfelringen, Dörrobst, Apfelmus, Bratäpfeln.